Adventskalender

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Mitte wieder eifrig für einen Adventskalender gemalt und gebastelt. Jeden Morgen wird ein neues Gemeinschaftswerk am Fenster des Pausenhofs vorgestellt. Auch hier kann der Kalender virtuell geöffnet und die Kunstwerke bestaunt werden.

Sport im Schnee

Die Klassen 2 b und 2c haben den Schnee genutzt und in ihrer Sportstunde eifrig gebaut. Hier einige Impressionen davon:
„Wir haben heute Schneemänner gebaut.“
„Das schönste war, dass wir ein Schneesofa gebaut haben.“
„Wir haben eine WIR-Schneemann-Familie gebaut.“
„Ich habe eine rieeeeeeeeesige Schneekugel gemacht.“
„Ich fand toll, dass Herr Meisner mit uns ein Schneesofa gebaut hat.“
„Mir hat Spaß gemacht, dass es ein bisschen geschneit hat.“

Luzienhäuserlschwimmen

Im November und Dezember bastelten zahlreiche Klassen an unserer Schule Luzienhäuserl. Diese wurden dann nach altem Brauch am 13.12., dem Luzientag, in einer ökumenischen Andacht vor der Leonhardikirche gesegnet und anschließend auf der Amper schwimmen gelassen. Die hell erleuchteten Kunstwerke zauberten einen weihnachtlichen Glanz in den dunklen Abend und ein Strahlen auf die Gesichter der fleißigen Bastler.

Christine Widmann, Schulleitung

 

Das Weihnachtslicht zu Menschen bringen

Unter dem Motto „Das Licht von Advent und Weihnachten weitergeben“ bastelten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen im evangelischen Religionsunterricht eine Weihnachtskarte mit Weihnachtsgruß und Gedicht. Gemeinsam marschierten die Kinder aufgeregt zum nächstgelegten Postkasten und schickten ihre Briefe auf die Reise.

So brachten sie die Weihnachtsfreude zu ihren Omas und Opas, Onkel und Tanten, Freunden und Freundinnen.

Gudrun Zürlein, evangelische Religionslehrerin

Bundesweiter Vorlesetag im November 2021

Der Bundesweiten Vorlesetag, ein Aktionstag, der eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung
Lesen und Deutsche Bahn Stiftung ist, soll die Begeisterung der Kinder für das Lesen Vorlesen und
Zuhören wecken und erhalten. Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule erneut daran teil.
Damit die Hygienemaßnahmen umgesetzt werden konnten, kamen die Vorleserinnen dieses Mal in die
einzelnen Klassen. Bedanken wollen wir uns bei den Mitgliedern des Elternbeirates (Frau Balk, Frau
Lehner, Frau Winklhofer), den ehrenamtlichen Bücherei-Patinnen (Frau Rudorf, Frau Weinert, Frau
Finke, Frau Dahmer), bei der Stadtbücherei Aumühle (Frau Vielweber), unseren englischsprachigen
Vorleserinnen (Mrs. Baumann aus unserer Mittagsbetreuung, Mrs. Bornfleth), dem Leitungsteam aus
dem Kindergarten Frühlingstraße
(Frau Nukovic und Frau Jockel) , Frau Widmann (Schulleitung der GS Mitte) sowie bei den Kindern
unserer vierten Klassen. Sie alle nahmen sich Zeit für das Vorlesen.
Motto des Vorlesetages war in diesem Jahr das Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“. Um 8:20
Uhr lauschten alle Schüler und Schülerinnen in den Klassenzimmern der Geschichte vom „Kleinen Wir
in der Schule“. Kindern aus den Klassen 4a, 4b und 4c lasen den Text über die Hausanlage vor.
Unterstützt würde das Hören durch ein Bilderbuchkino über die digitalen Tafeln. Die Geschichte lud zu
zahlreichen gestalterischen Aufgaben ein. So wurde das „kleine Wir“ gemalt und gebastelt. Im Laufe
des Tages erfuhren die Erstklässler und Erstklässlerinnen etwas über Krokodil und Giraffe, ein
ungleiches Liebespaar. Die Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen wurden in ihre jeweilige
Klassenlektüre eingeführt. „The gruffalo“ wurde auf Englisch den vierten Klassen dargeboten.
Irgendwie Anders, Willi Wiberg und ein Faultier, welches nicht faul sein wollte, begeisterten die Kinder
der zweiten Klassen.
In der Anschlusswoche lasen die Kinder der Klasse 4d in der Aula an drei aufeinanderfolgenden Tagen
die Geschichte „Der kleinen Leute von Swabedoo“ den ersten Klassen und der Deutschklasse vor. Der
Vortrag über das Verschenken von warmen, weichen Fellchen wurde von selbstgestalteten Bildern
begleitet.
Auch wenn wir uns nicht zusammen in der Aula versammeln konnten, haben wir dennoch
gemeinschaftlich in vielfältiger Weise zusammen gewirkt.
Agneta Jaensch (Lesebeauftragte)

Aktion Biobrotbox

Ein tägliches Frühstück und ein gesundes Pausenbrot sind eine wichtige Grundlage für konzentriertes Lernen und Arbeiten. Aus diesem Grund beteiligt sich unsere Schule seit vielen Jahren an der Biobrotboxaktion der Hofpfisterei. Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck steuert außerdem Trinkflaschen bei. Die Organisation für die Schule übernahm dankenswerterweise wieder Frau Hallmeier.

Am 10.11.21 wurde den Kindern der ersten Klasse ihre Brotdose und ihre Trinkflasche im Rahmen einer kleinen Feier von Herrn Oberbürgermeister Raff und Herrn Hoppenstedt (Geschäftsführer der Stadtwerke FFB) überreicht. Anschließend machten die Kinder im Klassenverband gemeinsam Brotzeit mit frischem Brot, gesunden Äpfeln und leckerem Pflaumenmus.

Christine Widmann

Visavid

Ab diesem Schuljahr nutzt die Grundschule Mitte für Videokonferenzen die Plattform visavid, die extra für schulische Zwecke angepasst wurde. Für die Teilnahme an einer Konferenz erhalten Sie bzw. Ihr Kind einen Link von der entsprechenden Lehrkraft. Eine kurze Anleitung zur Nutzung finden Sie hier:

Anleitung als Video
Anleitung Visavid schriftlich

Eislaufen

Nach einem Jahr Pause können unsere zweiten Klassen nun endlich wieder aufs Eis. Begeistert und mit Schwung ging es los. Dank der Tipps dreier erfahrener Trainer konnte sich am Ende der ersten Stunde jeder schon ein bisschen selbst auf dem Eis bewegen. Wir freuen uns auf die nächsten Eislaufstunden!

Anke Simon-Gailer

Wandertag

Im September und Oktober wurden in allen Klassen ein Wandertag in die nähere Umgebung durchgeführt. Die vierten Klassen entdeckten dabei mit ihren Lehrer*innen die Stadtgeschichte von Fürstenfeldbruck. Eine Försterin vermittelte den Schüler*innen der dritten Jahrgangsstufe und der Deutschklasse anschauliche Informationen über den Wald. Das soziale Miteinander und das Erleben von Klassengemeinschaft stand bei den Unternehmungen der jüngeren Kinder im Vordergrund.

Christine Widmann