Der Segen Gottes möge dich begleiten

Wegen Corona und der strengen Hygiene-Vorschriften in Schule und Kirche fanden die traditionellen Schulgottesdienste heuer leider nicht statt.

Deshalb feierten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Religionslehrerinnen in den verschiedenen Religionsgruppen den Schuljahresbeginn in einer kleinen Andacht.

Überall in unserer Schule sind Regenbogen zu entdecken.

So stand auch diese Besinnung unter dem Zeichen des Regenbogens als Symbol der Hoffnung und des Segens Gottes.

Für einen Regenbogen braucht es Regen und Sonnenschein. Die Schüler dachten über schwierige und fröhliche Zeiten des Schuljahrs nach.

Aus dem Alten Testament wurde ihnen eine Regenbogengeschichte als Hoffnungsgeschichte erzählt.

Sie lauschten einem wunderschönen Segenslied und begleiteten es mit passenden Bewegungen.

Mit dem Zuspruch des Segens gehen sie nun in das neue Schuljahr.

 

Gudrun Zürlein (Lehrerin evangelische Religion)

Veröffentlicht in Schulleben.